Freundschaft fürs Lesen (*Werbung*)

Veröffentlicht von

Freundschaft fürs Lesen -eine weitere tolle Aktion vom Portal Literaturtest, die ich seeeeehr gerne bewerben möchte, da ich selbst total gerne lese und gerade in dieser Zeit der örtliche Buchhandeln unterstützt werden muss. Daher absolute Herzensaktion!

Alle Informationen gibt es auch unter www.freundschaftfuerslesen.org

„Freundschaft fürs Lesen“ – Start der großen Gutschein-Aktion für die Zukunft des Buchhandels

Leser*innen schenken ihrer Buchhandlung das Vertrauen und kaufen jetzt Gutscheine: für sich selbst, für Freund*innen oder die Familie, für Geschäftspartner*innen … Das ist die Idee hinter der Kampagne „Freundschaft fürs Lesen“.

Es geht um: Gutscheine, die die Kund*innen oder Beschenkten jederzeit in den Onlineshops ihrer Buchhandlungen einlösen können; Gutscheine, die Kund*innen einsetzen, wenn die Buchhändler*innen ihres Vertrauens das Geschäft wieder öffnen – kurzum: um Gutscheine, die den Buchhandlungen jetzt helfen, auch in der Zukunft ihre Funktion als vitale Orte des Lesens erfüllen zu können.

Wie können Buchhandlungen dabei sein?

Buchhändler*innen können Material zur Aktion kostenlos hier herunterladen und ihre Kund*innen per Newsletter, in ihren Onlineshops oder im Schaufenster auf die Aktion aufmerksam machen. Unter dem Hashtag #FreundschaftFuersLesen sammeln wir Geschichten rund um die Aktion.

Hashtag für alle Aktivitäten rund um die Kampagne: #FreundschaftFuersLesen

Was können Medien, Blogger*innen, Autor*innen, Verlage, Leser*innen
was können wir alle tun?

Die Botschaft verbreiten! Die Kampagne braucht die kommunikative Unterstützung aller: der Pressemedien, der Blogger*innen, der Verlagskolleg*innen, ihrer vielen Partner*innen und natürlich aller Leser*innen!

Haben Sie Fragen, wie Sie die Kampagne in Ihrer Buchhandlung am besten umsetzen?
Können wir die Berichterstattung in Ihren Medien und auf Ihren Blogs unterstützen?
Sprechen Sie uns jederzeit an!
E-Mail an voigt@literaturtest.de genügt.

Warum ist diese Kampagne jetzt wichtig?

Weil es die Gesundheit aller erfordert, haben mittlerweile die Buchhändler*innen ihre Ladentüren zugeschlossen. Und auch wenn sie weiterhin tapfer versuchen, auf sehr kreativen Wegen Bücher an Ihre Kund*innen auszuliefern, bleibt die Tatsache: Die Umsätze fallen extrem, Mitarbeiter*innen gehen in die Kurzarbeit, das gesamte „Ökosystem Buch“ ist empfindlich gestört. Denn auch Autor*innen, Verlage und Buchlieferanten geraten in die Bredouille – Ausfall von Lesungen/Wegfall von Honoraren, Stornierung vorgemerkter Titel aus der Frühjahrsproduktion, unterbrochene Lieferketten …

Für einige Buchhandlungen dürfte es jetzt um ihre wirtschaftliche Existenz gehen – für einige Verlage und Autor*innen auch!

Initiieren Sie deshalb jetzt eine „Freundschaft fürs Lesen!“ #FreundschaftFuersLesen

Teile diesen Beitrag

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.