Tiere im Winter – Lernwerkstatt

Veröffentlicht von

Im Sachunterricht dreht sich bei uns gerade alles um die Tiere im Winter und ihre Überwinterungsstrategien. Dazu habe ich eine etwas größere Lernwerkstatt erstellt, die beispielhaft zwei Tiere zu jeder Strategie genauer beleuchtet, die jeweiligen Strategien genauer vorstellt und Vertiefungs- und Sicherungsmaterial enthält.

Dafür nutze ich neben eigenem Material, welches ich euch gerne zur Verfügung stelle, auch Material anderer Blogger. Dieses stelle ich euch auch kurz vor.

Aufbau der Lernwerkstatt zum Thema “Tiere im Winter”

Aufgebaut ist das Ganze als Stationenarbeit. Um sich Wissen anzueignen arbeiten die KInder mit den beiden Info-Karteien zu den Themen “Tiere im Winter” und “Überwinterungsstrategien”. Zudem gibt es einen Hörtext zu den wichtigsten 5 Oberbegriffen: die 4 W’s und die Zugvögel. So hoffe ich, dass auch Kinder, die sich schwer tun mit Lesen und Leseverstehen, sich Informationen beschaffen können. Außerdem gibt es thematisch passende Bücher, wie eigentlich immer im Sachunterricht.

     

Dieses Wissen sollen die Kinder dann wiederum auf unterschiedliche Art und Weise festigen: Es stehen verschiedene Legekreise, Puzzle, Experiment, Tabellen-Vorlagen, Lückentext, Wortschnipsel zum Selberformulieren, Suchsel, Steckbrief, Geschichten und Gedichte, sowie Bild- und Wortkarten zur Verfügung. Ihr seht, es ist recht umfangreich. Dies hat den Grund, dass ich eine seeeeehr heterogene Klasse habe, deren Arbeitstempo von “Ich habe Mühe die Minimalanforderung zu leisten” bis hin zu “Ich habe alles, samt Zusatzaufgaben fertig, mir ist langweilig” reicht. Daher habe ich auch versucht eine Art natürliche Differenzierung durch die Gestaltung der einzelne Stationen zu erreichen. Zudem wird es für die Schnelleren auch wieder Zusatzmaterial geben. Mir war aber auch wichtig, dass in den Pflichtstationen bereits “tolle” Stationen mit Motivationscharakter, wie z.B. das Puzzle, enthalten sind.

Stationen

Die Pflicht- und die Zusatzstationen habe ich räumlich getrennt und auch auf den Auftragskarten durch Symbole gekennzeichnet. Pflichtstationen haben die bunte Schneeflocke, Zusatzstationen die weiße Schneeflocke. Dies ist bewusst so unauffällig gewählt, damit man das ganze etwas individueller mischen kann, denn vielleicht bietet sich im nächsten Durchgang eine andere Station als Pflichtstation an. Oder es kommt eine neue Pflichtstation hinzu und dafür rutscht eine andere zu den Zusatzstationen. Wer es gerne deutlicher kennzeichnen möchte könnte dir Schneeflocken einfach noch bunt anmalen.

Im Folgenden stelle ich euch die einzelnen Stationen etwas genauer vor bzw. kann noch kurz ein paar externe Quellen und verwendete Materialien benennen.

Pflichtstationen:

  • Info – Kartei
    Karten lesen und alle vorkommenden Tiere in einer Tabelle den Überwinterungsstrategien zuordnen.
  • Hörtext
    Selbstgeschriebene Zusammenfassung mit Stickern auf den AnybookReader (*Werbung*) aufgespielt. Damit mehrere Kinder gleichzeitig zuhören können, habe ich mir zusätzlich zu den Kopfhörern noch so nen Mehrfachklinkenstecker (*Werbung*) besorgt. Funktioniert super! Dazu bearbeiten die Kinder einen Lückentext und sollen mit Wortschnipseln eigene Definitionen erstellen.
    Die Vorlage ist extra so neutral gehalten, dass die Kleber auch mit neuem Text zu anderen Themen besprochen werden können. Zudem ist Platz für Anmerkungen z.B. mit abwaschbarem Folienstift.
  • Steckbrief
    Zu 2 Tieren einen knappen “Überwinterungssteckbrief” schreiben.
  • Bildkarten-Zuordnung
    Bilder den Tiernamen und Überwinterungsstrategien zuordnen.
  • Legekreis “Tiere im Winter”
    2 verschiedene Legekreise zur Auswahl (Zaubereinmaleins-Shop und Kasilou-Kreativ Blog).
  • Experiment
    Durchführung eines Experiments zur Wärmeisolation. Als Isolationmaterial hab ich mir diese Schafwolle bestellt (*Werbung*).

Zusatzstationen:

  • Zusatzkartei zu weiteren Tieren
    Hier nutze ich die Karteikarten von Daniela vom Ideenreise-Blog
  • Puzzle
    Die Kinder sollen Aussagen auf Richtigkeit überprüfen. Stimmt die Aussage, dann wird sie auf das grüne Feld gelegt, ist sie falsch, kommt die Karte aufs rote Feld. Wenn die Kärtchen umgedreht werden, entstehen 2 Bilder.
  • Suchsel
    Die Kinder müssen 15 Begriffe zum Thema finden. Diese sind nicht abgedruckt, die Kinder können sich aber Tipps holen bzw. finden Tipps auf der Auftragskarte.
  • Lesetexte
    Die Kinder können aus 2 Lesetexten wählen. Die Texte stammen aus verschiedenen Kopiervorlagen -> ich schau noch nach, welche Texte es genau waren, Material ist in der Schule
  • Gedichte
    Es gibt 3 verschiedene Gedichte zur Auswahl -> ich schau noch nach, welche Gedichte es genau waren, Material ist in der Schule
  • Legekreis zu Tierspuren im Winter
    Zweierlei Legekreise vom Kasilou-Kreativ-Blog.
  • Legekreis zu Vögeln im Winter
    Der Legekreis stammt wieder aus dem Zaubereinmaleins.

  Puzzle 

Materialien

Hier bekommt ihr das Material zum Download:

Die restlichen Materialien findet ihr auf den angegebenen Blogs oder sie unterliegen dem Urheberrecht der jeweiligen Verlage.

Sonstiges Material

Und weil die Frage bereits auf Instagram kam:
Das sind die Tischprospekthalter (*Werbung*), die ich nutze. Die gibt es in verschiedenen Größen und ich finde sie super geschickt, da die Karteien so recht übersichtlich und gleichzeitig platzsparend präsentiert werden können.
Den Schwedenhack mit dem Tellerhalter dürfte mittlerweile jeder kennen 🙂
Für alle weiteren Materialien nutze ich gerne die Reißverschluss-Dokumententaschen (*Werbung*) oder die PP-Umschläge (*Werbung*). Beides recht stabil und daher lange nutzbar und ich kann die Sachen so dann auch nach der Einheit wieder im entsprechenden Karton im Büro aufräumen.
Die Holzständer (Link entfernt*) sind auch praktisch, da sie sowohl einzelne Karten halten, als auch bis zu 5 Karten mit dickerem, laminiertem Papier. Hab sie aber noch bisschen nachschleifen müssen. Und die Karten dürfen nicht zu hoch sein, sonst kippen die Ständerchen. Ich habe sie in 2 Größen, aber einmal sind es selbstgemachte.

So, ich glaube das war’s dann im Großen und Ganzen. Meine Dreier sind hochmotiviert bei der Arbeit 🙂

Grüße Tanja


Hinweis: Die Links laufen über das Amazon PartnerNet, sind alle selbstgekauft und ich empfehle die Materialien aus voller Überzeugung!

Quellenhinweise finden sich in den einzelnen Materialien oder in den Erklärungen.

* Link entfernt, da Qualität deutlich nachgelassen hat und die aktuell gelieferte (Mini-)Größe ein Witz ist zu dem, was ich vor nem Jahr bekommen hatte.

Teile diesen Beitrag

22 Kommentare

  1. Wow – toll, dass du dir so viel Arbeit machst, deine Einheit hier so detailliert vorzustellen. Vielen Dank!
    Ich habe dieses Thema als Stationenlauf auch schon öfters durchgenommen – aber lange nicht mit so vielen motivierenden Zusatzsachen. Deine Zusammenstellung macht Lust auf eine erneute Behandlung des Themas. Mal sehen, wann ich da wieder mit dran sein werde. LG Nette

  2. Liebe Tanja,

    tausend Dank, dass du dein Material mit uns teilst und sogar so detailliert vorstellst. Darin stecken sicher viele Stunden Arbeit, die sich wirklich gelohnt haben! Dein Material ist super toll geworden.
    Die Idee mit dem Reader-Stift find ich sensationell. Davon hab ich vorher noch nichts gehört. Das werde ich mir mal im Hinterstübchen abspeichern. Eine geniale Idee.

    Einen schönen Sonntag noch für dich und liebe Grüße.
    Astrid

    1. Sehr gerne. Mit dem AnybookReader (oder es gibt sowas ja auch noch von anderen Marken) kann man schon echt viele Dinge machen. Bei dem Stift gefällt mir tatsächlich die Speicherkapazität von 4 Std, sodass ich nicht irgendwelche Materialien runterwerfen muss, um neue aufzunehmen. Außerdem funktionieren die Kleber auch einlaminiert, sind also super haltbar und jederzeit neu besprechbar. Nutze ich z.B. auch für die Lernwörter. Einmal ein Lernwörterblatt mit 10 Klebern einlaminiert und immer wieder mit den neuen Wörtern besprechen.
      Für den Sachunterricht war es jetzt einfach toll, da sonst immer alles auf Texten beruht und ich gerne mal eine Alternative bieten wollte 🙂

  3. Danke für das super tolle Material und die tollen Beschreibungen dazu! 🙂
    Beim Suchsel („einen Nest“) und beim Lückentext (es fehlt „eine“ schwierige Jahreszeit) haben sich zwei kleine Fehler eingeschlichen.
    LG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.