Nun hat es auch das “Ländle” geschafft…

Veröffentlicht von

Jetzt hat endlich Baden-Württemberg Sommerferien. Pünktlich zum sch… Wetter

Puh… Sehr emotionaler Tag heute. Jetzt bricht für meine Vierer eine neue Zeit an. Im neuen Schuljahr besuchen sie die weiterführende Schule, sind dann nicht mehr die coolen Großen, sondern wieder die Kleinen. Ja, es gab auch einiges an Tränen heute, man merkt vor allem den Mädels doch an, dass sie Respekt haben vor dem was nun kommt und sie ihre gewohnte Wohlfühl-Umgebung gegen unbekanntes Terrain eintauschen müssen.

Auch mir fiel es doch schwerer als gedacht, sie gehen zu lassen, habe ich sie doch nun 2 Jahre begleiten dürfen. Einzelne Eltern verabschiedeten sich auch noch einmal persönlich – mit einzelnen wird der Kontakt sicher auch über die Grundschulzeit ihrer Kinder weiterbestehen. Andere kamen, um nochmal explizit Danke zu sagen. Einer Mutter, deren Kind es wirklich aufgrund verschiedener “Einschränkungen” nicht leicht hatte, dankte mir unter Tränen dafür, dass ich ihren Sohn so annehmen konnte, wie er ist und ihn unterstützt habe, das hat ihr viel bedeutet. Da kamen mir dann doch auch die Tränen und die Selbstbeherrschung war dahin Für mich war es selbstverständlich – die Eltern vertrauen uns Lehrer ihr Wertvollstes an, das ist eine unglaubliche Verantwortung und irgendwie sind die Kinder über die 2 Jahre “meine” Kinder geworden und man fiebert mit, man leidet mit, man bekommt teilweise unglaublich viel Einblick in Familien und manche schwierige Situation mit der die Kinder klarkommen müssen, man sieht wie sich die Kinder entwickeln, wie aus kleinen Kindern Anfang Klasse 3, wirklich “Große” werden, die beginnen zu pubertieren, vieles zu hinterfragen und auszudiskutieren. Das ist an manchen Tagen furchtbar anstrengend und ich bin froh, dass es nicht meine Kinder sind, aber es ist auch toll zu beobachten und sie begleiten zu dürfen! Und so bleibt am Ende der 2 Jahre ein lachendes und ein weinendes Auge und das klare Bekenntnis:

ICH LIEBE MEINEN BERUF UND “MEINE” KINDER!

Teile diesen Beitrag

Ein Kommentar

  1. (Kopierte Kommentare)

    Oh ganz arg schön geschrieben! Nimm es als großes Kompliment wenn es Kindern und Eltern so schwer fällt Abschied zu nehmen!Schöne Ferien liebe Tanja.Grüße Bibi

    Ich kann absolut nachfühlen. Ich habe nun aich die Großen verabschiedet. Während die Parallelkollegin sichtlich erleichtert war, fiel es mir doch recht schwer. Aber ich freue mich auf die Neuen, die dann wieder klein anfangen. Genieße deine Ferien, mach mal Pause und leg die Füße hoch! Grüße Carmen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.