Deutsch: Briefe schreiben

Veröffentlicht von

Eines meiner Lieblingsthemen in Deutsch: Briefe schreiben! Schon öfter wurde ich nach dem Brief-Arbeitsheft gefragt, welches ich vor einiger Zeit hier gezeigt hatte. Nun endlich ist es wieder verfügbar.

Herzlichen Dank an den Matobe-Verlag 🙂

HIER erhaltet ihr das Material.

Zum Inhalt:

Es geht – logischerweise – um das Briefe schreiben. Besser gesagt, um das Schreiben von persönlichen und förmlichen Briefen. Zunächst werden der Aufbau und die einzelnen Teile des persönlichen Briefes mit Fachbegriffen behandelt. Dazu gehört auch die richtige Beschriftung von Briefumschlägen. Dies wird auf unterschiedliche Art und Weise geübt und vertieft: Lückentext, unvollständige Briefe, Fehler finden, Adressen aufschreiben, Umschläge beschriften, usw.
Anschließend finden sich Schreibanlässe für persönliche Briefe mit verschiedenen thematischen Inhalten und Adressaten, sodass jedes Kind eine geeignete Schreibaufgabe finden kann.
Im Bereich des förmlichen Briefes werden ebenfalls der Aufbau und die Fachbegriffe der jeweiligen Briefteile benannt.
Es folgt ein Exkurs zu Pronomen und Höflichkeitspronomen. Nun folgen wieder Übungsaufgaben zu Pronomen und dem Schreiben von förmlichen Briefen.
Dann gibt es Schreibanlässe für förmliche Briefe, die einen Bezug zur Erfahrungswelt der Kinder haben. Den Abschluss machen ein Kreuzworträtsel, ein Suchsel, Lernwörter rund ums Thema inkl. Übungen, ein Vorschlag für einen Brief-Aufsatz und ein Vorschlag für ein Bewertungsraster.

Die einführenden Aufgaben zum Aufbau und zu den Teilen der Briefe sollten gemeinsam besprochen werden. Vertieft geübt werden kann dann in verschiedenen Sozialformen. Hier wäre auch eine Partner- oder Selbstkontrolle denkbar. Die bearbeiteten Schreibanlässe lassen sich gut in Schreibkonferenzen besprechen und anschließend überarbeiten. Dies könnte eine Vorübung für einen (benoteten) Brief-Aufsatz darstellen.

Insgesamt umfasst das Material (mit Lösungen) 56 Seiten.

Vielleicht ist es ja auch etwas für euch – würde mich auch über Rückmeldung freuen. Bei mir kommt das Material dieses Jahr auch wieder zum Einsatz.

Grüße Tanja


Hinweis: Der Link führt zum Matobe-Verlag, der mein Brief- Material veröffentlicht hat! (*Werbung*)

Teile diesen Beitrag

2 Kommentare

  1. Oh wie schön, das freut mich, dass es das Material nun gibt. Herzlichen Glückwunsch! Gerade in Zeiten von Emails und WhatsApp finde ich es wichtig, dass auch das Kultusgut des Briefeschreibens erhalten bleibt. Wie setzt du das denn in die Praxis um? Lässt du die Kinder auch richtige Briefe schreiben und abschicken?
    Viele Grüße von Margot

    1. Hallo Margot,

      ja, ich bin auch ein Briefe-Fan und hatte als Kind viele Brieffreundschaften. Ein handgeschriebener Brief ist einfach etwas Schönes! Ich schreibe z.B. immer noch Postkarten aus dem Urlaub, auch wenn natürlich zusätzlich Bilder per WhatsApp verschickt werden 😉

      Die praktische Umsetzung im Unterricht geschieht selbstverständlich auch über das gegenseitige Briefeschreiben mit Hilfe unsers Klassenbriefkastens, verschiedenen Übungsbriefen an Mama/Papa oder Oma/Opa. Zudem gibt es von der Post eine tolle Aktion mit Briefe an den Weihnachtsmann/Nikolaus – da mache ich mit der Klasse auch mit. Ist total schön, da man dort auch Antwort bekommt, wenn man die Briefe rechtzeitig abschickt 🙂 Brieffreundschaft mit einer anderen Klasse hatte ich auch schon überlegt, weiß nur nicht, wie ich das mit meinen Flüchtlingskindern händeln könnte, da diese daran eher nicht teilnehmen könnten. Daher habe ich das noch nicht ausprobiert.

      Grüße Tanja

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.